Tel. 0451 – 86 36 56
frau sportlich
Dr. med. Heiko Nalbach Praxis für regenerative ganzheitliche Orthopädie

Eigenbluttherapie bei Gelenk- und Sehnenerkrankungen
Plättchenreiches Plasma zur Aktivierung und Beschleunigung von Heilungsprozessen

Die Eigenbluttherapie mit plättchenreichem Plasma (ACP/PRP) ist seit langem ein erfolgsversprechendes Behandlungsverfahren, bei dem mit körpereigenen Heilungsfaktoren die natürliche Selbstheilung von Gewebe gefördert wird. ACP steht als Abkürzung für „autologes conditioniertes Plasma”. Synonym wird dies auch als PRP („plättchenreiches Plasma“) bezeichnet. ACP ist Grundlage der modernsten Therapie bei Arthrose, Sehnenreizungen, Teilrupturen oder Rupturen von Bändern und Sehnen sowie Muskelverletzungen.

Unterstützung des Heilungsprozesses

Der Regenerationsprozess von geschädigtem Gewebe in Ihrem Körper läuft in vielen komplizierten Einzelschritten ab, die von sogenannten Wachstumsfaktoren geregelt werden. Diese werden von Ihren Blutplättchen (Thrombozyten) freigesetzt. Die Freisetzung am Ort der Schädigung unterstützt dann den Heilungsprozess und die Regeneration des geschädigten Gewebes. Durch eine entsprechende Aufarbeitung Ihres eigenen Blutes kann dieser Effekt im Rahmen der ACP-Therapie oder Eigenbluttherapie verstärkt und somit zielgerichtet genutzt werden.
Die PRP- bzw. ACP-Therapie hat folgende Effekte:
Eigenbluttherapie
Eigenbluttherapie
Eigenbluttherapie

Einsatzgebiete der ACP/PRP-Therapie

Die Behandlung mit plättchenreichem Plasma (ACP/PRP) findet insbesondere bei der Behandlung der Arthrose ihre Anwendung. Die Eigenbluttherapie regt die Produktion von Kollagen und Proteoglykanen als Grundbaustoffe des Knorpels an. Zudem werden Entzündungszustände gehemmt. Ebenfalls wird durch diese Behandlungsmethode die Schmerzhaftigkeit des von Arthrose betroffenen Gelenks gesenkt.

Behandlungen mit ACP/PRP in unserer Praxis:

Ablauf Ihrer ACP Behandlung:

Die Behandlung wird im Allgemeinen 3-4 Mal im wöchentlichen Abstand durchgeführt. Weil es sich bei ACP/PRP um eine körpereigene Substanz handelt, ist die Verträglichkeit einer Eigenbluttherapie besonders gut. Allergische Reaktionen als unerwünschte Nebenwirkungen treten so gut wie nie auf.

Kosten der Eigenbluttherapie

Die Kosten der Therapie werden bisher noch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Allerdings sind diese Kosten oft steuerlich absetzbar. Bei den privaten Krankenversicherungen werden in der Regel die gesamten Kosten übernommen.

Eine Beratung, ob eine Therapie mit ACP in Ihrem individuellen Fall sinnvoll ist, können wir in meiner Praxis in Lübeck jederzeit durchführen. Auch stellt die ACP-Therapie manchmal nur einen Baustein eines komplexeren Therapiekonzeptes dar. Sprechen Sie mich an!

Nach oben scrollen

Praxis-Fortbildung

Vom 19. bis zum 23. Feburar
bleibt unsere Praxis geschlossen.

In dringlichen orthopädischen Notfällen und nach Voranmeldung gehen Sie bitte zu den ortsansässigen Orthopäden.

Ab dem 26. Februar sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.